Qualitätspolitik

Auszug aus unserem Qualitätsmanagementhandbuch

Das Sanitätshaus Winkler wurde 1918 in Ludwigshafen gegründet und befindet sich seither im Familienbesitz. In der Form einer GmbH wird die Firma seit 1985 geführt.

1982 war unser Sanitätshaus Gründungsmitglied der heute in eine AG umgewandelten Genossenschaft Sanitätshaus Aktuell. Die von der Genossenschaft entwickelten Spezialisierungskonzepte "Rehateam", "Careteam" (früher "Stomateam"), "Saniteam" und "Orthoteam" wurden konsequent umgesetzt.

1998 wurde ein Fachmarkt für Rehatechnik in Ludwigshafen-Oggersheim eröffnet. Durch Verlagerung weiterer Unternehmensteile vom alten Stammhaus in der Bismarckstraße wurde der Standort bis 2002 zum "Zentrum für Orthopädie- und Rehatechnik" ausgebaut. Seit Januar 2005 sind hier alle Unternehmensteile unter einem Dach angesiedelt. Das Unternehmen ist heute mit seinen rund 30 Mitarbeitern Marktführer der Branche im Raum Ludwigshafen / nördliche Vorderpfalz. Es gliedert sich in die Unternehmensbereiche:

  • Saniteam: Kompressionsstrümpfe, Brustprothesen, Bandagen ...
  • Orthoteam: Orthopädietechnische Werkstatt
  • Rehateam: Reha-Fachmarkt mit eigener Werkstatt
  • Careteam: Spezialversorgungen mit examinierten Pflegefachkräften

Nach dem Motto "Alles aus einer Hand" versuchen wir, mit der Summe unserer einzelnen Unternehmensbereiche die Forderungen nach Spezialisierung und Generalisierung unter einem gemeinsamen Dach zu erfüllen. Durch unsere lange Firmentradition, die jahrzehntelange Erfahrung und eine kontinuitätsbezogene Entwicklung haben wir uns einen großen Kreis an Stammkunden erarbeiten können.

Unternehmensbereiche

Orthopädietechnik in einer von einem Meister geführten Werkstatt war von Anbeginn ein Kerngeschäft unseres Hauses. Zu Anfang stand die Versorgung von Kriegsbeschädigten im Vordergrund. Inzwischen haben wir uns den geänderten Rahmenbedingungen angepasst und uns spezialisiert auf die prothetische Versorgung von Diabetes- und AVK-Patienten, die orthetische Versorgung der Patienten der ortsansässigen Krankenhäuser und auf Fußeinlagenversorgung. Prinzipiell decken wir jedoch die gesamte Palette der Orthopädietechnik ab.

Unser Haus ist mit seiner Orthopädiewerkstatt Gründungsmitglied der von Sanitätshaus Aktuell e.G. ins Leben gerufenen Struktur "Orthoteam". In diese Gruppe können nur Betriebe aufgenommen werden, die bestimmte, sehr hoch angesetzte Mindeststandards in Bezug auf Größe, Ausstattung, Qualität und Ausbildungsstand erfüllen. Unsere orthopädietechnische Abteilung führt daher seit dem 01.01.1998 den Namen Orthoteam.

Auch der Bereich Rehatechnik wird von uns seit Jahrzehnten abgedeckt. Als von Sanitätshaus Aktuell das Reha-Fachmarktkonzept "Rehateam" ins Leben gerufen wurde, gründeten wir 1990 mit vier Partnern in Speyer eines der ersten Rehateams in Deutschland. Fast der gesamte Unternehmensbereich Rehatechnik wurde in dieses Rehateam ausgelagert.

Seit Anfang 1997 wurde dieser Unternehmensbereich durch den Aufbau einer eigenen Abteilung bzw. die Gründung eines eigenen Rehateams forciert. 1998 wurde ein eigener Reha-Fachmarkt in Ludwigshafen-Oggersheim eröffnet. Angebotsschwerpunkte sind Rollstühle, Geh-, Sitz-, Bad- und Alltagshilfen, Dekubitus-Lagerungssysteme, Krankenbetten, medizinischer Sauerstoff Pflegebedarf und Fitnessgeräte. Darüber hinaus bieten wir Schulungen für Pflegeprofis und pflegende Laien an.

Unser Careteam ist eine hochspezialisierte Abteilung. Fachkräfte mit besonderen Zusatzausbildungen bieten Versorgung nach Stomaanlage (Anus praeter), Wundversorgung, enterale Ernährung, Inkontinenz- und Tracheostomaversorgung. Careteam ist ebenfalls eine überregional tätige Organisation von Sanitätshaus Aktuell.

Unser Saniteam kümmert sich um die Versorgung unserer Kunden mit Kompressionsstrümpfen, Brustprothesen, Bandagen und Medizintechnik für den Heimgebrauch.

Qualitätsziele

Unser oberste Ziel ist es, unsere Kunden durch die Verbesserung ihrer (körperbezogenen) Lebensqualität zu helfen. Die Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden durch unsere fachlich hochwertige Arbeit steht im Vordergrund unserer Bemühungen. Fachgerechte Versorgung ist uns immer das oberste Gebot. Voraussetzung hierfür ist eine gute Beratungsleistung. Weitere Qualitätsziele richten sich nach den Bedürfnissen der Kunden. Sie sind in den einzelnen Abteilungen durchaus sehr unterschiedlich.

Für die Orthopädietechnik stellt die Passgenauigkeit der gefertigten Hilfsmittel ein wichtiges Kriterium dar. Einer Versorgung mit den richtigen Passteilen, die ggf. auch zuerst ausprobiert werden müssen, wird vor der Schnelligkeit Vorrang gegeben. Schnelligkeit ist ein Kriterium, dem vor allem bei Notfällen und bei Krankenhausversorgungen ein hoher Stellenwert eingeräumt wird.

Im Rehateam kommt der Schnelligkeit der Versorgung eine große Bedeutung zu. Zwischen den Kundenwünschen, schnelle Lieferung und hohe Produktqualität, einerseits und dem durch die Kostenträger bedingten enormen Preisdruck und bürokratischen Aufwand andererseits gilt es einen Weg zu finden, der beide Seiten in möglichst hohem Maße zufriedenstellt.

Bei der Stomaversorgung steht die persönliche Bindung und das Vertrauensverhältnis zwischen dem Patienten und der Fachkraft im Vordergrund. Für die Stammkundschaft muss die benötigte Ware vorrätig sein oder wenigstens kurzfristig beschafft werden können.

Qualitätsmanagement

Die Erreichung unserer Qualitätsziele stellen wir seit dem 01 Juli 1998 durch ein Qualitätsmanagementsystem sicher. Arbeitsabläufe werden klar gegliedert und sind den betreffenden Mitarbeitern bekannt. Durch das QMS wird eine einheitliche Vorgehensweise bei der Beschreibung aller Qualitätsmanagementverfahren erreicht. Es wird sichergestellt, dass alle qualitätsrelevanten Abläufe und Regelungen, die in der Sanitätshaus Winkler GmbH praktiziert werden, klar, eindeutig und verständlich für alle Mitarbeiter, aber auch für Kunden und Geschäftspartner, dargelegt werden. Durch diese Transparenz soll eine interne und externe Vertrauensbildung in das System erreicht werden.

Das QM-System hatte 1999 einen so hohen Stand erreicht, dass wir uns für eine Zertifizierung nach ISO 9002 entschlossen haben, um unsere Qualitätspolitik auch nach außen hin zu dokumentieren. Unser erstes Zertifikat war mit 6.8.99 datiert. Wir waren damit das erste Sanitätshaus in Ludwigshafen und Umgebung, das diesen Qualitätsstandard erreicht hat.

Das heute in der Sanitätshaus Winkler GmbH implementierte QMS erfüllt die Anforderungen der internationalen Qualitätsmanagementnorm DIN EN ISO 9001:2000 und ISO 13485 für Medizinprodukte. Die Zertifizierung erfolgte durch die ZDH-ZERT.

Unsere hohe Beratungsleistung sichern wir durch regelmäßige Schulung unserer Mitarbeiter. Unser Know-how versuchen wir auch zu vergrößern, indem wir Angehörige verschiedenster Berufsgruppen beschäftigen. Neben den für Sanitätshäuser selbstverständlichen Kaufleuten, Orthopädiemechanikern und Bandagisten sind dies z.B. Kranken- und Altenpfleger, medizinisch-technische Assistenten und Angehörige verschiedener Handwerksberufe.

Ein wichtiges Instrument zur Sicherung unserer Qualitätsziele ist auch eine fortschrittliche EDV, an der wir zurzeit rund zwanzig Bildschirmarbeitsplätze angeschlossen haben.

Der Kunde steht im Mittelpunkt

Unser Kunde im engeren Sinne ist der Endverbraucher. Dieser ist jedoch in vielfacher Weise gebunden an Kostenträger, Ärzte, Therapeuten, Pflegeheime und andere Einrichtungen. Im weiteren Sinne betrachten wir daher auch alle diese "sonstigen Partner" als unsere Kunden, auch wenn sie im Einzelfall nicht die direkten Nutznießer unserer Produkte sind. Wir beziehen sie ebenfalls in unsere Qualitätspolitik mit ein und bieten für diese Partner sogar eigene Schulungskonzepte an.

Zwischen allen Parteien versuchen wir einen optimalen Interessenausgleich zum Wohl des Patienten zu finden. Der Patient als Mensch steht für uns im Mittelpunkt.

Wir verpflichten uns zur Erfüllung der gesetzlichen Auflagen und zu einer ständigen Verbesserung unserer internen Abläufe und deren Wirksamkeit. Unsere Abläufe orientieren wir an den Wünschen des Kunden.